5
(3)

Als Radmädchen in einer Radzeitung – Wenn da keine kleinen und großen Träume in Erfüllung gehen. Im Juli 2022 ist meine Rennradlieblingsstrecke in der aktuellen Roadbike-Ausgabe erschienen.

Die Strecke beginnt direkt am Bahnhof und führt das Herz einmal tiefer in die Nordeifel hinein. Nach einem ersten kurzen Anstieg führt der Weg in Serpentinen zunächst an der Abtei Mariawald und schließlich in ein wunderschönes Panorama gehüllt an der Burg Hengebach in Heimbach vorbei. Mit dem Blick auf Burgsandsteinfelsen und Waldgeruch, erreicht man bald den Rursee, der nicht nur nach Urlaub aussieht, sondern sich in den Orten Woffelsbach und Rurberg auch genau so anfühlt – Pausenglück vorprogrammiert. Nach einem knallharten dunkelroten Anstieg, der nicht nur zur Strava-Segmentjagd einlädt, sondern auch die Pedale zum Glühen bringt, geht es wellenförmig und in rasanten Abfahrten in Richtung meiner Heimat zurück, frei nach dem Motto „Wer Kurven mag, ist klar im Vorteil“. Nach 120 km und circa 2000 Höhenmetern rollt man schließlich wieder auf dem Bahnhofsvorplatz ein. Geschafft, aber glücklich.

Den GPX-Track zur Route sowie viele andere Lieblingstouren von Leserschaft und Redaktion findet man online unter https://www.komoot.de/collection/1070186/-roadbike-touren-von-leserschaft-und-redaktion

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Meine Lieblingsstrecke im Roadbike-Magazin

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.